Einmal quer durch Deutschland

und zum Schluss

Schalke 04 - Greuther-Fürth

Samstag 26.01.2013

Um ca. 18.00 Uhr fuhren wir von Rastatt in den Europapark in Rust. Dort trafen wir uns mit Corina & Thilo zu einem schönen Abend im Silverlake-Saloon. Das Essen dort ist echt genial und die Atmosphäre absolut der Hammer.

 

Sonntag 27.01.2013

Nach einem kurzen Abstecher in Kirchhofen und Pfaffenweiler fuhren wir nach Düsseldorf an die Rheinterassen.Die Fahrt war wegen dem nicht optimalen Wetter sehr anstrengen und wir machten nur noch einen kurzen Spaziergang am Rhein entlang, aßen noch eine Kleinigkeit aus unseren Bordvorräten. Dannach Fernseh an und ab ins Bett.

 

Montag 28.01.2013

Nach einem leckeren Frühstück haben wir einen längeren Spaziergang durch die Altstadt von Düsseldorf unternommen. Leider haben wir noch keine Möglichkeit gehabt unseren Fotoapparat aufzuladen deshalb haben wir noch keine Bilder.

Nun machten wir uns auf den Weg Richtung Hannover. Bei Gelsenkirchen gab es eine Komplettsperrung der Autobahn. Und wie es der Zufall wollte fuhren wir direkt an der Arena vorbei. Kurzum wir hielten an und besuchten den Fanshop :-))

Hier eine unserer Ausbeute

 Der Aschenbecher wird uns ab jetz auf allen fahrten begleiten :-)

  Für unsere Neuverpflichtung Michell Bastos waren wir leider noch zu früh dran.

Dann gings weiter.

Nach einer ca. 3 stündigen Fahrt, incl. einem Einkauf in einem Supermarkt,  haben wir uns dann für einen Stellplatz in der Nähe von Hannover ausgesucht. Nach recherchen während der Fahrt in unserem Stellplatzführer fanden wir 2 Stellplätze am Steinhuder Meer. Zuerst fuhren wir an den Stellplatz in Marburg. Nach kurzer inspektion des Platzes entschieden wir uns aber dort heute nicht zu übernachten. (War ein bisschen unheimlich, alles sehr dunkel kein anderes Wohnmobil) Danach steuerten wir den Platz in Steinhude an wo doch ein bisschen mehr los war. Da hier niemand mehr im Kassenhäuschen zu sehen war stellten wir uns auf einen Platz hingen uns an das Stromnetz (wird direkt bezahlt) und schalteten die Heizung an. Es war ganz schön frisch geworden. Dannach gab es ein leckeres Abendessen mit Torfstecher und Kartoffelsalat.

 Hier ein kleiner Überblick über den Stellplatz.

Dienstag 29.01.2013

Nach einer angenehmen Nacht und einem sehr guten Frühstück, haben wir mit unsere Lea einen langen Spaziergang am See unternommen.

                                                    

 

 

    

 

      Auch Harry Potter Fans kommen auf ihre kosten :-)

 

      

 

   

 

Dann mussten wir weiter. Jetzt gings nach Hamburg. Als wir ankamen,suchten wir für Lea am Hafen nach einem Fleckchen Gras damit sie ihr Geschäft erledigen konnte. Und wir konnten so das Hafengebiet erkunden :-)

           

Und die Reeperbahn durfte natürlich auch nicht fehlen

Abends noch ins Hard Rock Caffee um den Tag ausklingen zu lassen. Und nach ein paar Coktails wurde es Zeit fürs Bett.

 

Mittwoch 30.01.2013

Heute Morgen hatten wir echt scheiß Wetter. Schon nach einer ganz kurzen Runde mit Lea waren wir nass bis auf die Haut.

Aber heute war der Tag an dem wir unsere Freunde in Itzehoe, Anja & Dirk überraschen wollten. Sie wussten rein gar nichts von unserem Besuch. Wir fuhren also gegen 10 Uhr in Hamburg los. Wir wussten das Anja bis 13 Uhr arbeiten muss. Als wir merkten das es ein bisschen früh werden könnte ( so frei hatte ich die Autobahn nicht erwartet) machten wir einen kleinen Zwischenstopp in Elmshorn um eine Kleinigkeit zu essen. Plötzlich klingelte mein Handy und Dirk war in der Leitung. Wir waren im ersten Moment erschrocken und dachten wir sind entdeckt worden. Doch es stellte sich heraus das Dirk eine Unterschrift von mir brauchte (er ist gleichzeitig mein Versicherungsagent). Er erzählt mir das er mir eine E-Mail geschickt hat in der sich ein neuer Vertag befand und er diese sehr schnell unterschrieben zurück haben sollte. Ich sehr schnell reagierend "Nätürlich kümmere mich sofort darum". Nach kurzem Smalltalk verabschiedeten wir uns - wenn du wüstest.

Eine Stunde später fuhren wir also Richtung Itzehoe. Wir parkten in einer Paralelstrasse und machten uns zu Fuß in Richtung des Hauses. Ich nahm mein Handy und rief Dirk an, erzählte ihm ich bekomme die E-Mail nicht auf und fragte ihn ob ich es direkt bei ihm unterschreiben könnte. In diesem Moment klingelten wir an der Haustür....... den Rest seht ihr :-)

 

 

    

Nach ein  paar Kurzen und sonstigen Getränken, gingen wir noch richtig gut griechisch Essen. Auch dort wurde nicht mit alkoholischen Getränken gespart. Es wurde ein richtig super Abend bei dem wir sehr viel lachten. ne Dirk*ggg*- "Krieg isch Krieg"- dank Hella :-))

Gleichzeitig wurden mir Karten für das Spiel Schalke - Greuther Fürth von unserem Fanclub angeboten, die wir natürlich nicht ablehnen konnten. Und so wurde kurzfristig entschieden das aus unserer Urlaubsfahrt wieder gleichzeitig eine Fahrt zu unseren Schalkern wirde. Wir planten nun um und statt über die Niederlande zurückzufahren haben wir uns entschlossen noch mal ans Steinhuder Meer und dann nach Gelsenkirchen.

 

Donnerstag 31.01.2013

Heute Morgen haben wir nach einer stürmischen Nacht ein super Frühstück mit Speck und Eiern von Dirk gemacht bekommen. Doch dann nahte der Abschied der allen vier schwerfiehl. Doch was sein muss muss sein. Und wir fuhren wieder nach Steinhude.

Dieses mal machten wir einen gemütlichen Fernsehabend. Mit einem Glas Rotwein und einem leckeren Essen fühlt man sich doch gleich wohl.

Freitag 01.02.2013

Der Morgen erinnerte sehr an den Dienstag Morgen :-) Gut war ja auch der gleiche Platz. Aber beachtet das Wasser - diesmal ohne Eis

        

        

Noch ein paar Bilder vom Womo

        

Danach gings ins Ruhrgebiet. Nach einem kurzen Abstecher nach Witten (Heimatstadt meiner Mutter) und einem Besuch bei meinem Onkel, gings auf nach Gelsenkirchen. Das Wetter war leider wieder nicht der Hit, aber was solls, das Womo ist ja auch von innen super gemütlich.

Samstag 02.02.2013

Nach einer verregneten Nacht freuten wir uns auf das Fußballspiel. Wir fuhren so gegen 12.30 Uhr zur Arena auf Schalke. Das Wetter wurde besser und die Stimmung war noch echt Super. An der 1000 Freunde Mauer trafen wir unsere Freunde vom Fanclub der Elztalknappen. Diese waren mit dem Zug angereist.

Wir hatten tolle Plätze. Direkt hinter der Gäste-Trainerbank.

           

Hier noch ein paar Bilder vom Spiel

           

Leider ging das Spiel nicht so aus wie wir es uns gewünscht haben und Schalke hat 1:2 verloren.

Nach einiger Fachsimpelei mit unseren Freunden der Elztalknappen sind wir nach Hause gefahren.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!